Garten aktuell

Den Garten auf den Frühling vorbereiten!

Im Herbst fällt der Startschuss!

Es ist zwar noch einige Zeit hin, bis der Frühling Einzug hält, aber wer die Frühaussaat im März nutzen möchte, kann schon jetzt mit der Vorbereitung beginnen. Der Garten geht zwar in die Winterruhe, das heißt aber nicht, dass er die ganze Zeit schläft.

Auch zwischen November und März gilt es, verschiedene Arbeiten zu verrichten. Zwar sind sich die Experten inzwischen einig, dass das Umgraben der obersten Bodenkrume im November in den meisten Fällen nicht mehr durchgeführt werden sollte.

Wird dabei doch der Mikrokosmos des Bodens empfindlich gestört. Bei schweren, lehmigen Böden ist dieses Vorgehen jedoch ratsam, um die Durchlüftung zu fördern.

Die anfallenden Gartenabfälle dieser Jahreszeit eignen sich selten für den Kompost. Das feuchte Laub verhindert eine ausreichende Belüftung, welche Rottebakterien und Kleinstlebewesen benötigen, um ihre sinnvolle Arbeit zu verrichten. Damit der Kompost nicht verfault, ist es ratsam, das Laub und andere feuchte Gartenabfälle zu entfernen. Seit einiger Zeit können deutschlandweit Container von entsorgo.de angemietet werden. Mit diesen wird der gesamte Gartenabfall fachgerecht entsorgt.

Gartenarbeiten von November bis März

Die Gartenarbeiten der kalten Jahreszeit beschränken sich jedoch nicht nur auf das Entfernen des Laubs. Immergrüne Pflanzen müssen auch im Winter gegossen werden. Es ist darauf zu achten, nur das Erdreich zu benetzen, damit Spritzwasser nicht auf den Ästen gefriert.

Empfindliche Pflanzen werden mit Jutesäcken abgedeckt. Der Herbst eignet sich hervorragend dafür, das Gartenhaus winterfest zu machen. Der Winter ist die Jahreszeit, in der Bäume gefällt werden. Ohne Blätter können sie bequem zu Brennholz verarbeitet werden.

Eine weitere Beschäftigung im Winter ist die Anzucht jener Pflanzen, welche zu Frühlingsbeginn gesetzt werden sollen. Tomaten, Paprika, Gurken, Salat und Kohlrabi eignen sich dazu, den Winter über an einem geschützten Platz auf die Aussaat zu warten. Auch Sonnenblumen und Kapuzinerkresse mögen das.

Wer ein Frühbeet anlegen will, kann dies ab Februar tun, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist. Dafür eignen sich insbesondere Erbsen, Radieschen, Kohl und Fenchel. Jetzt gilt es noch, den Geräteschuppen und das Gartenwerkzeug auf Vordermann zu bringen, bevor die heiße Phase beginnt.

Gartenarbeiten ab März

Robuste Pflanzenarten wie die Ringelblume, Kornblume oder das Schleierkraut können jetzt schon ins Freiland gesät werden. Es ist Zeit, um Platz zu schaffen. Hohe Stauden und auch mehrjährige Kräuter und Rosen sind zurückzuschneiden. Gleiches gilt für Obstbäume. Der Garten empfängt dadurch das in der Frühphase so notwendige Licht.

Im Gemüsegarten beginnt jetzt die Aussaat. Es gilt, unnötiges Laub zu entfernen und die Erde mit einem Grubber aufzulockern. Mit etwas Dünger kann der Nährstoffgehalt des Bodens optimiert werden. Auch störendes Unkraut ist zu entfernen. Sobald sich der Frost verzogen hat, können im Nutzgarten dann Lauch, Brokkoli, Zwiebeln, Spinat und vieles mehr gesät werden.

Zierpflanzen vertragen meist keine zeitige Aussaat, sind sie doch um einiges sensibler. Trotzdem lohnt es sich, einige Frühblüher zu beachten, um dem Garten die so ersehnten Farbtupfer zu verschaffen. Neben den allseits bekannten Krokussen sind das vor allem Dahlien, Lilien und Gladiolen, aber auch Iris, Tulpen und das Alpenveilchen.

Rasen und Gartenhaus

Der Rasen freut sich auf den Frühling. Mit dem ersten Mähen sollte gewartet werden, bis der Frost sich verabschiedet hat. An kahlen und braunen Stellen ist Vertikutieren angesagt, um die Belüftung zu fördern. Dann kann neuer Grassamen ausgesät werden, dort wo es notwendig ist.

Jetzt wird noch das Gartenhaus frühlingsfit gemacht. Bei den ersten warmen Temperaturen kann mit der Reinigung begonnen werden. Dabei ist von außen nach innen vorzugehen und vor allem das Dach von Laub- und Schneeresten zu befreien.

Da das Gartenhaus ganzjährig extremen Witterungsbedingungen ausgesetzt ist, bedarf es des Auftrags einer Lasur, welche das Holz zwar schützt, aber noch atmen lässt. An Stellen, an denen Feuchtigkeit eingedrungen ist, kann Silikon aufgetragen werden. Ein Frühjahrsputz im Inneren des Gartenhauses schließt die Frühlingsvorbereitung des Gartens ab.

Bild von summa auf Pixabay

Ähnliche Themen

Nach dem Winter: Kinderspielgeräte auf Schäden überprüfen

Tamara Reinisch

Vogelfütterung im Winter

Anja Junghans Demtröder

Dendrobena – der etwas andere Rotwurm

Ellen H. Straub

Ein Vogelhäuschen erwärmt das Herz

Tamara Reinisch

Der richtige Winterschutz von Blumenbeeten

Tamara Reinisch

Die bekanntesten Frühlingsblüher für Haus und Garten

Ellen H. Straub

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus OK Weiterlesen

Your above the fold CSS (copy the text bellow) :