Gartenwissen

Zu Hause ist es am schönsten – Die Hochzeit im eigenen Garten

Am schönsten Tag des Lebens muss an alles gedacht werden: Einladungskarten, Brautkleid und Anzug, Catering, DJ und vieles mehr. Das ist nicht nur anstrengend für den Kopf, sondern auch für das Konto. Vor allem die Auswahl einer passenden Location ist nicht einfach, aber dafür meistens teuer. Warum dann nicht nutzen, was eh schon da ist? – Den eigenen Garten.

Doch bevor es los geht..

Damit die Hochzeit überhaupt geplant werden kann, benötigt es – natürlich – einen Hochzeitsantrag. Sie kennen Ihren Partner oder ihre Partnerin am besten und wissen, wie er oder sie sich den idealen Antrag vorstellt. Nur gehört dazu auch ein Verlobungsring. Für welchen man sich da entscheiden soll, ist bei der großen Auswahl in Läden und im Netz, nicht leicht.

Wenn Sie sich darüber einig sind, die Hochzeit in Ihrem eigenen Garten zu feiern, warum nicht auch einen passenden grünen Smaragd Verlobungsring wählen?

Die Planung beginnt

Fangen Sie früh mit der Planung an, sodass Sie am Ende den Stress vermeiden können.

Am besten erstellen Sie sich zunächst eine To-Do-Liste, auf der Sie die wichtigsten Punkte abhaken können. Im Internet finden Sie bereits vorgefertigte Listen, aus welchen Sie ihre individuellen Punkte zusammenstellen können. So ist sichergestellt, dass Sie nichts vergessen.

Inspirationen holen

Ob Vintage, Hippie oder Modern – Hochzeiten im Grünen sind sehr beliebt. Daher können Sie das Internet nach Ideen für Dekorationen und Tipps durchsuchen. Diverse Foto– und Videoplattformen bieten Ideen für Hochzeiten in jedem Stil.

Dazu finden Sie viele Projekte, wie Tischdekorationen oder Einladungskarten, die Sie selbst anfertigen können und welche nebenbei noch etwas Geld einsparen. Falls möglich, können Sie dies auch mit Ihrem Junggesellenabschied verbinden, denn so macht das Basteln noch mehr Spaß.

Bild von Pitsch auf Pixabay
Eine natürliche Dekoration bietet sich bei einer Hochzeitsfeier im Garten geradezu an. Bild von Pitsch auf Pixabay

Gesundheit für den Garten

Selbstverständlich wollen Sie nicht zwischen Unkraut und trockenen Pflanzen feiern. Machen Sie sich deshalb rechtzeitig Gedanken in Hinblick auf Ihre Gartenpflege. Je nachdem, wie es in Ihrem Garten aussieht, ist die Vorbereitung individuell. Auch hier können Sie sich Inspirationen im Internet oder in Magazinen holen.

Falls Sie keinen grünen Daumen haben, ziehen Sie vielleicht einen Gärtner oder eine Gärtnerin oder einen Floristen oder eine Floristin in Betracht.

Nachhaltig feiern

Ihr Garten wird es Ihnen danken, wenn Sie sorgsam mit ihm umgehen. Es gibt bereits viel Alternativen für Plastikdekorationen oder auch Geschenkpapier. Manchmal weht der Wind das ein oder andere Stückchen unbemerkt weg und das tut der Natur nicht gut. Zudem gibt es am Ende weniger aufzuräumen. Falls möglich, hinterlassen Sie doch einen kleinen Hinweis auf der Einladungskarte.

Zur Stärkung

Das Essen sollte vielseitig sein, sodass für jeden oder für jede etwas dabei ist. Zur Hochzeit im Garten passen natürlich gesunde und bunte Lebensmittel. Vielleicht es ist sogar möglich, regionale und saisonale Lebensmittel anzubieten.

Hochzeiten im Garten finden im Normalfall zur warmen Jahreszeit statt, aber nicht nur die Menschen sind dann gerne draußen, sondern auch viele Insekten. Daher informieren Sie sich gut über ein passendes Angebot, sodass es nicht zu unangenehmen Begegnungen am Essenstisch kommt.

Der gemütliche Teil

Auch wenn es tagsüber warm und angenehm ist, kann es zum Abend und in der Nacht ziemlich kalt werden. Falls der Platz es erlaubt, kann ein kleines Lagerfeuer als Wärmequelle angezündet werden. Wenn sich die Party dem Ende neigt, können Sie den Abend mit Ihren Liebsten ausklingen lassen und Geschichten von früher erzählen.

Und wenn an alles gedacht wurde…

Wenn nun noch das Wetter und die Stimmung der Gäste passen, steht einer Hochzeitsfeier im Grünen wohl nichts mehr entgegen. Und das Wichtigste: Vergessen Sie nicht, den Tag zu genießen.

Titelbild: Bild von Free-Photos auf Pixabay

Ähnliche Themen

Gartenfeste von Anfang an richtig planen – so geht’s!

Tamara Reinisch

Der Tannenbaumratgeber – Tipps zum Weihnachtsbaum

Tamara Reinisch

Das Osterfeuer – Brauchtum, Genehmigung, Geschichte

Tamara Reinisch

Gegen den Regen: Perfekt vorbereitet zur Gartenparty!  

Tamara Reinisch

Ein Blumengesteck in der Tasse – IT’S TEA TIME!

Tamara Reinisch

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus OK Weiterlesen

Your above the fold CSS (copy the text bellow) :