Die richtige Verglasung für Gewächshäuser

Gewächshaus, Kunststoff, Gartenzeitung.com

Die Verglasung eines Gewächshauses hat einen erheblichen Einfluss auf die Wärmedämmung und das Pflanzenwachstum. Als Eindeckmaterial wird meist Glas oder Kunststoff verwendet.

Tücken von Glasscheiben

Gewächshäuser aus Glas sind schön, aber nicht immer praktisch. Herkömmliches Fensterglas lässt zwar am meisten Licht durch, ist aber auch sehr bruchgefährdet. Durch starken Hagel beispielsweise können Risse entstehen.

Auch Unfälle mit dem Kultivator können leicht dazu führen, dass das Glas bricht. Mit dem Stielende kann man versehentlich gegen eine Scheibe stoßen und die Glasscheiben beschädigen. Außerdem kann das direkt einfallende Sonnenlicht bei Blankglas zu Verbrennungen auf den Pflanzen führen.

Daher sollte man lieber auf so genanntes Nörpelglas, ein Glas mit rauer Oberfläche, zurückgreifen, da es weniger aggressives Streulicht verursacht.

Kunststoffscheiben als Alternative

Eine Alternative zu konventionellem Glas ist Kunstsoff. Bruchfeste Kunststoffplatten aus Acrylglas haben bei Heimwerkern immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Dabei handelt es sich um einen transparenten thermoplastischen Kunststoff, der besser bekannt unter dem Markennamen Plexiglas ist.

Der Kunststoff ist insgesamt leichter als Glas und zudem auch leichter zu verarbeiten. Dabei hat Acrylglas eine ähnlich hohe Lichtdurchlässigkeit wie konventionelles Glas.

Gewächshaus, Kunststoff, Gartenzeitung.com
Gewächshäuser aus Kunststoff genießen immer größere Beliebtheit!

Erst nach vielen Jahren lässt die Lichtdurchlässigkeit allmählich nach. Außerdem lässt der Kunststoff kein UV-Licht durch, was die Pflanzen vor Verbrennungen schützt, aber nicht das Pflanzenwachstum beeinträchtigt.

Ein weiterer Vorteil ist die hohe Witterungs- und Alterungsbeständigkeit. Acrylglas vergilbt nicht und bleibt bei guter Pflege dauerhaft transparent. Zudem ist es das langlebigste Kunststoffglas. Somit ist ein Gewächshaus aus Kunststoff eine gute Alternative zu einem aus Glas.

Baustoffe online bestellen

Auf meinbaustoffversand.de findet sich eine große Auswahl an Acrylglasplatten als günstigen Echtglasersatz für Innen- und Außenbereiche. Auch eine Online-Beratung ist möglich. Bei Fragen rund um die Einsatzmöglichkeiten und Eigenschaften von Acrylglasplatten gibt es eine kostenlose Service-Hotline. Hier können auch die Konstruktionspläne mit einem Experten durchgesprochen werden.

Die Platten können bereits vor der Lieferung auf die gewünschten Maße zugeschnitten werden, damit sie nach wenigen Tagen Lieferzeit direkt verbaut werden können. Zudem kann alles auf Rechnung bestellt werden, sodass im Falle eines Rückversands nicht auf eine Kostenerstattung gewartet werden muss.

Gewächshaus, Kunststoff, Belüftung, Gartenzeitung.com
In einem Gewächshaus sollte auf eine ausreichende Belüftung geachtet werden.

PET-Flaschen als kleine Gewächshäuser

Das wohl günstigste Gewächshaus kostet nur wenige Cent und kann mit wenig Aufwand und einer Plastikflasche ganz einfach selbst gebaut werden. Für den Materialkauf muss man noch nicht einmal zum Bauchmarkt, eine PET-Flasche reicht.

Diese sollte jedoch möglichst transparent sein, damit sie ausreichend Licht durchlässt. Bei der Flasche muss nur der Boden entfernt werden. So kann sie über die Pflanze gestülpt werden und diese vor Wind und Wetter schützen. Der offene Deckel sorgt dabei für die Luftzirkulation. Das milde Treibhausklima im Innern der Flasche lässt Jungpflanzen geschützt wachsen.

Ein kleiner Bambusstock gibt der Pflanze den nötigen Halt beim Wachsen. Ein Gewächshaus aus einer Plastikflasche ist auch ideal für den Balkon geeignet, da es keinen Platz wegnimmt und bei Bedarf entfernt werden kann.

Über Tamara Reinisch 232 Artikel
Seit meiner Kindheit interessiere ich mich für Flora und Fauna.