Garten aktuell

Wie smarte Geräte unseren Alltag begleiten

Die zunehmende globale Digitalisierung hat schon lange einen enormen Einfluss auf unseren Alltag. Die Erfindung des Internets sowie der Smartphones hat uns bis dahin unvorstellbare Möglichkeiten zur Nutzung unserer technischen Geräte in unserem Zuhause ermöglicht.

Bereits heute lassen sich eine Vielzahl an Geräten wie Heizungen, Rollos, Lampen, Fernseher, Küchengeräte und viele weitere mit dem Smartphone oder per Sprachsteuerung bedienen und von der Ferne aus steuern. Im Grunde ist es nur eine Frage der Zeit bis sich smarte Geräte in alle Lebensbereiche unseres Alltags integrieren werden.

Ein weiterer Bereich der aktuell einen wachsenden Trend aufweist sind smarte Geräte für den Garten. Egal ob Rasenmähroboter, automatische Bewässerungssysteme und Gartenbeleuchtungen oder maschineller Sonnenschutzvorrichtungen, es gibt bereits diverse Hersteller und Produkte auf dem Markt, welche sich genau auf diesen Bereich spezialisiert haben.

Selbst Bewässerungsanlagen sind per App ganz einfach zu steuern!

Im Grunde ähneln sich Smart Garden Geräte in der Bedienung sehr den Smart Home Geräten. Oft wird die Steuerung über das Handy durchgeführt, sodass der Nutzer bequem von Zuhause oder der Terrasse seine Gartengeräte bedienen kann.

Allerdings ist hier auch das Thema Handyschutz zu betrachten. Dadurch, dass man sich bei der Bedienung von Smart Garden Geräten oft draußen aufhält, kann das Handy auch einmal auf einen harten Untergrund fallen.

Handyhüllen.de bietet eine große Auswahl an Schutzhüllen für die Handys vieler Hersteller, wie zum Beispiel die Hülle für das Huawei P20 Lite. Mit einem ausreichenden Handyschutz steht der sicheren Nutzung des Handy bei der Verwendung von Smart Garden Geräten nichts mehr im Weg.

Rasenmähen im Smart Garden durch intelligente Mähroboter

Herkömmliches Rasenmähen wird von vielen Gartenbesitzern als lästig empfunden gerade eben wegen der zeitlichen sowie körperlichen Belastung. Darüber hinaus ist oftmals auch eine Vor- und Nachbereitung notwendig, wie beispielsweise das Reinigen der Geräte oder das anschließende Duschen des Arbeitenden.

An dieser Stelle setzen intelligente Rasenmähroboter an. Die meisten dieser Geräte arbeiten vollautomatisch und können entweder vom Nutzer per Smartphone oder auch automatisch nach einem vorgegebenen Zeitplan aktiviert werden. So kann enorm viel Zeit eingespart werden, da das Mähen während der Arbeit oder des Urlaubs erledigt werden kann.

Ein weiterer entscheidender Vorteil ist der Lärmpegel. Herkömmliche Rasenmäher sind oftmals sehr laut und daher für Nachbarn oder andere umliegende Menschen sehr störend. Viele intelligente Mähroboter bieten auch hier einen Vorteil, da sie in der Regel deutlich leiser arbeiten und so eine Erleichterung für den Lärmpegel darstellen.

Insgesamt kann man sagen, dass Mähroboter eine sinnvolle Investition für den heimischen Garten sein können. Allerdings gilt es trotzdem zu beachten, dass die Nutzung eines Mähroboters dennoch ein gewisses Know-How benötigt, da sie bei falscher Anwendung Tiere und Kinder verletzen oder auch Blumen- und Gemüsebeete zerstören können.

Smarte Bewässerung durch moderne Sensorik

Beim manuellen Bewässern werden von vielen Gartenbesitzer oft fatale Fehler gemacht. Der Schein trügt öfter als man glauben mag, da ein augenscheinlich trockener Boden unter der ersten Schicht oft ausreichend nass oder feucht sein kann. Genauso kann es umgekehrt so sein, dass ein ausgetrockneter Boden oberflächlich gut bewässert aussehen kann obwohl dies nicht der Fall ist.

Bei smarten Bewässerungssystemen kommen moderne Sensoren zum Einsatz, die den Wassergehalt im Boden analysieren und so den Wasserstrom in den Sprinkleranlagen optimal dosieren können.

Hierbei gibt es sowohl teilautomatische Systeme die mit dem Handy gesteuert und bedient werden können sowie auch vollautomatische Systeme, die wie der Name vermuten lässt, die Bewässerung des Garten alleine und vollautomatisch übernehmen.

Große Diversität beim Angebot von Smart Garden Geräten

Selbstverständlich gibt es über die beschriebenen Beispiele hinaus auch viele weitere Geräte und Technik, die die Gartenarbeit erleichtern sollen.

Hierzu gehören beispielsweise automatische Poolreiniger, die für eine gleichbleibend hohe Wasserqualität sorgen oder auch Regenrinnenputzroboter, die darauf ausgelegt sind um Verstopfungen in der Regenrinne vorzubeugen.

Die Liste an nutzbaren Geräten ist heute bereits sehr umfangreich und wird vermutlich in den kommenden Jahren an Diversität zunehmen.

Fotoquellen: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay, Bild von Peggychoucair auf Pixabay

Ähnliche Themen

Den Rasen richtig bewässern – darauf kommt es an!

Tamara Reinisch

Die besten Gartentipps für Pflanzenliebhaber!

Tamara Reinisch

Rasen sähen und mähen – Worauf kommt es genau an?

Gartenzeitung.com

Bewässerung: Warum ist die richtige Pflanzen-Bewässerung so wichtig?

Tamara Reinisch

Bewässerung in der Urlaubszeit, so vertrocknet keine Pflanze!

Gartenzeitung.com

Tipps zur Gartenarbeit in den Monaten Juni & Juli

Tamara Reinisch

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus OK Weiterlesen