Gartenideen

Outdoor Teppiche für Balkon und Terrasse: darauf sollten Sie achten

Outdoor Teppiche sind aktuell sehr angesagt und beliebt. Sie sorgen nicht nur für einen optischen Hingucker, sondern auch dafür, dass Sie an warmen Tagen über einen gemütlichen Boden gehen und selbst am späteren Abend noch warme Füße haben. Zudem können dadurch viele Stellen auf dem Balkon kaschiert werden und der Boden fühlt sich deutlich schöner am Fuß an. Im Folgenden erklären wir Ihnen alles, was Sie über die Outdoor Teppiche wissen sollten.

Kann man Outdoor Teppiche waschen?

Die Teppiche für draußen sind sehr langlebig und pflegeleicht. In der Regel bestehen Sie aus Polypropylen und können recht einfach gereinigt werden. Über den Winter sollten die Teppiche jedoch trocken und überdacht gelagert werden, da dauerhafter Frost und ständige Feuchtigkeit auch den Outdoor Teppichen etwas anhaben können. Teppiche aus Polypropylen können sogar bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden, in den Trockner sollten Sie jedoch nicht.

Lassen Sie Ihren Teppich professionell reinigen, dies sollten Sie regelmäßig durchführen lassen, damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Outdoor Teppich haben. Aber auch Modelle für innen gilt es in regelmäßigen Abständen von einem Fachbetrieb reinigen zu lassen. Dabei werden diese auch in der Tiefe gereinigt und hartnäckige Flecken entfernt.

Wie reinigt man einen Outdoorteppich?

Sie können Ihren Outdoor Teppich natürlich auch selbst reinigen, leichte Verschmutzungen können mit einem Staubsauger oder einem Teppichklopfer entfernt werden. Aber auch ein feuchtes Tuch und eine Mischung aus Spülmittel und Wasser eignen sich, damit der Teppich sauber bleibt. Ebenfalls gibt es spezielle Teppichbürsten, diese können auch stärkere Verunreinigungen entfernen.

Bei besonders starkem Schmutz oder großflächigen Verunreinigungen können Sie auch einen Gartenschlauch und Besen zu Hilfe nehmen, vorher sollten die Stellen jedoch eingeweicht werden. Achten Sie immer darauf, dass der Untergrund und der Teppich selbst, anschließend gut durchtrocknen, es sollte sich keine Staunässe bilden. Diese sorgt für einen unangenehmen Geruch und kann zu Schimmel führen.

Welche Vorteile haben Outdoor Teppiche?

Sie profitieren durch die Outdoor Teppiche von vielen Vorteilen, auf die wir im Folgenden näher eingehen:

Verwitterter Holzboden oder hässliche Fliesen verstecken

Statt viel Geld in teure Fliesen zu investieren können Sie die alten auch einfach durch einen großen Outdoor Teppich abdecken. So entsteht eine neue Optik und der unschöne Belag kann versteckt werden.

Schnell und einfach eine gemütliche Atmosphäre erzeugen

Sorgen Sie für eine wohlige Atmosphäre, auch auf der Terrasse oder dem Balkon: Der Außenbereich sieht durch einen Outdoor Teppich gleich viel gemütlicher aus, dadurch lassen sich auch verschiedene Bereiche kennzeichnen. Durch mehrere Teppiche können zum Beispiel eine Lounge oder ein Essplatz hergestellt werden.

Hitzeschutz für die Füße

Sicherlich kennen auch Sie diese Situation: Sie laufen im Sommer barfuß über den Boden und verbrennen sich Ihre Füße, da sich die Dielen in der Sonne stark erhitzt haben. Hochwertige Teppiche aus Kunstfaser Material regulieren die Temperatur und Sie können angenehmer über die Terrasse laufen. Aber auch bei Kälte sorgt ein Teppich dafür, dass der Boden noch warm genug ist, um ohne Schuhe begangen zu werden.

Worauf sollte man bei der Auswahl von Outdoor Teppichen achten?

Bei der Auswahl von Outdoor Teppichen sollten Sie jedoch auch auf gewisse Kriterien achten:

Augen auf bei der Farbwahl

Wählen Sie eher dezente Farben statt wilde Muster. Je ungewöhnlicher der Teppich aussieht, desto mehr fällt dieser auf, allerdings werden Sie sich auch relativ schnell daran sattsehen. Passen Sie den Teppich entweder der bestehenden Ausstattung an oder sorgen Sie für ein kleines Highlight.

In Qualität investieren

Zudem sollten Sie in Qualität investieren. Gute Modelle aus hochwertigem Material halten deutlich länger Witterungen stand und sind UV-beständig. Zudem sehen gute Modelle deutlich besser aus, vor allem wenn man diese von nahem betrachtet.

Auf das Material achten

Naturmaterialien wie Jute sind nichts für draußen. Schließlich muss das Material langfristig unterschiedlichen Witterungen standhalten. Besser sind dagegen Kunstfasern. Dabei sollten Sie doch einen guten Kompromiss zwischen einer natürlichen Optik und robustem Material schließen.

Titelbild: Photographee.eu / shutterstock.com

Ähnliche Themen

Salat im Blumentopf

Gartenzeitung.com

Outdoorteppiche eignen sich für Terrasse, Balkon und Garten

Tamara Reinisch

Ratgeber Gartenteich: Über diese 5 Punkte sollten Sie Bescheid wissen

Tamara Reinisch

Wie gesund ist Gemüse aus Stadtgärten?

Gartenzeitung.com

Die 10 besten Naschpflanzen für den Balkongarten

Tamara Reinisch

Kräuter auf dem Balkon

Gartenzeitung.com

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus OK Weiterlesen