Der Ikra Akku Laubbläser IAB 40-25 im Praxistest

Ikra Laubbläser

Zugegeben, wenn sich das Gartenjahr dem Ende zuneigt und die letzten Gartenarbeiten getätigt werden müssen, gehört das Zusammenrechen des heruntergefallenen Laubes eher zu den unliebsameren Tätigkeiten. Wer noch auf einen traditionellen Rechen setzt, benötigt Geduld und Durchhaltevermögen. Etwas zügiger geht es natürlich, wenn ein Laubbläser zur Verfügung steht, der diese Arbeit in weitaus kürzerer Zeit erledigt. Elektrisch betrieben, Benziner oder doch die Power aus einem Akku beziehen? Welches Modell eines Laubsaugers soll es denn bitte sein?

Da ich eine praktisch veranlagte Hobbygärtnerin bin und technische Geräte bevorzugen, die handlich, einfach und leicht zu bedienen sind, habe ich mich für das folgende Produkt entschieden:

Die Eckdaten des Ikra Akku Laubbläsers

  • Preis: 99 € für den IKRA Akku Laubbläser IAB 40-25 (+ 53 € Schnelladestation + 89 € Akku)
  • Akkuspannung [V/Ah]: 40 / 2,5
  • Laufzeit max.: 60 Min. Turbo 10 Min.
  • Normale Ladestation: Ladezeit ca. 3-5 Std.
  • Schnell-Ladestation: Ladezeit circa 20 Minuten
  • Blasgeschwindigkeit [km/h]: 320
  • Blasleistung max. [m³/min]: 13
  • Schallleistungspegel [dB(A)]: 96
  • Gewicht ohne Akku [kg]: 2,7
Ikra Laubbläser, Laub, Herbst
Das Laub wird schnell und einfach zusammengetragen. Sehr einfache Handhabung mit dem Ikra Laubbläser!

Der erste Eindruck

Solide verarbeitet, handlich und kompakt – so erscheint der Laubsauger, wenn die Umverpackung zum ersten Mal geöffnet wird. Erstaunlich und sehr praktisch ist auch die Tatsache, dass das Blasrohr  ganz einfach abzuschrauben ist. Dadurch kann der Laubbläser sehr einfach gereinigt werden, aber auch das Verstauen des Gerätes ist denkbar einfach, denn der untere Teil mit Motor kann vom oberen Teil (Blasrohr) abgezogen / getrennt werden.

Allerdings ist im Lieferumfang der Akku und die Ladestation im Lieferumfang  NICHT enthalten. Diese müssen extra dazu bestellt werden. Ich habe mich für eine Schnellladestation entschieden, die den Akku in nur 20 Minuten komplett auflädt, während das normale Ladegerät 3 bis 5 Stunden benötigt. Für mich eine zu lange Zeit, wenn der Akku zwischendrin schnell geladen werden muss.

Auf die Plätze, fertig los geblasen!

Die positive Liste des Laubbläsers geht auch beim praktischen Einsatz weiter, denn das geringe Gewicht des Akkubläsers überrascht wirklich sehr. Ohne Akku tatsähclich nur 2,7 kg, mit Akku auch gerade mal 3,3 kg, die gut und ergonomisch in der Hand liegen.

Gerade für Menschen, die sich körperlich nicht mehr so anstrengen dürfen, ältere Menschen, aber auch für praktisch veranlagte Gärtner, wie mich – optimal! Und das Beste – das geringe Gewicht hat keinerlei Einfluss auf die Leistung des Gerätes.

Im normalen Modus zeigt das Gartengerät schon seine Kraft, im Turbogebläse hat er richtig Power und macht dem Wort „Turbo“ alle Ehre! Auf der höchsten Stufe erreicht er Blasgeschwindigkeiten von bis zu 320 km/h – das Laub wirbelt hierbei wirklich hoch!

Dabei gehört der Laubbläser von Ikra keinesfalls zu den lauten Modellen, denn er liegt maximal bei 96 db – also weit unter den geräuschstarken Modellen von 120 db!

Laubbläser Ikra

Fazit zum Laubsauger von Ikra

Ein kleines Manko, welches ich ja schon erwähnt habe, ist die seperate Anschaffung der Schnelladestation (circa 53 €) und des Akkus ( 89 € UPE), die notwendig ist, da im Lieferung des Laubsaugers diese nicht enthalten sind.Allerdings – und auch das sollte man erwähnen – passen die Akkus gleichermaßen in alle anderen Gartengeräte, die IKRA anbietet. Es handelt sich somit um IKRA Universalakkus.

Aber fernab dieser kleinen Kritik, nun zu den zahlreichen tollen Vorteilen des Gartengerätes: ich habe den Laubbläser nun schon sehr häufig im Einsatz gehabt und er ist aus meinem Garten nicht mehr wegzudenken! Handlich, ergonomisch, relativ geräuschdezent und auch super bequem mit seinem geringen Gewicht – wirklich praktisch. Er bläst den lästigen Rasenschnitt gleichermaßen vom Gartenweg, wie auch das verbliebene Herbstlaub in der letzten Gartensaison. Er reicht für einen Garten von 700 qm sehr gut aus – bei größeren Gärten ist ein zweiter Akku für den schnellen Wechsel & die nahtlose Gartenarbeit empfehlenswert. Auch ist die Schnelladestation wirklich empfehlenswert, denn in rund 20 Minuten sind die Akkus wieder aufgeladen und es kann weiter Laub etc. zusammen geblasen werden.

Alles in allem: eine klare Kaufenpfehlung!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Über Tamara Reinisch 222 Artikel
Seit meiner Kindheit interessiere ich mich für Flora und Fauna.