Garten aktuell

Krebshemmende Nahrungsmittel aus dem Garten

Krebs – eine Diagnose die Angst einflösst und immer häufiger festgestellt wird. Die Ursachen von Krebs sind vielfältig und selbst die Wissenschaft kann keine pauschale Aussage treffen, worin die Ursache einer Krebserkrankung liegt. Häufig ist Krebs genetisch bedingt, jedoch nicht immer, denn auch die Lebensweise, die Ernährung und die psychische Konstitution ist für eine Krebserkrankung ausschlaggebend.

Inzwischen ist es längst nicht mehr umstritten, dass bei der Entstehung verschiedener Tumoren unter anderem auch die Ernährung eine wichtige Rolle spielt. Vielfach ist nachzulesen, dass eine Unterversorgung mit Vitaminen und ein „Zuviel” an tierischen Fetten zur Krebserkrankung beitragen kann. Frauen beispielsweise, die einen Vitamin A Mangel haben, sind einem 20 Prozent höherem Brustkrebsrisiko ausgesetzt.

Gerade deshalb ist es wichtig, eine ausgewogene und gesunde Ernährung anzustreben, um einer Krebserkrankung vorzubeugen. Es gibt zahlreiche Nahrungsmittel, die inzwischen als krebshemmend gelten.

Krebshemmende Nahrungsmittel aus dem Garten:

Ähnliche Themen

Vorsicht giftig: Bitterer Kürbis, Zucchini oder Gurken

Ellen H. Straub

Der Gemüsegarten im Herbst

Ellen H. Straub

Die 10 besten Naschpflanzen für den Balkongarten

Tamara Reinisch

Tomaten, Liebesapfel – die richtige Pflege bringt den Erfolg!

Ellen H. Straub

Zucchinis als Kletterpflanze für die Hauswand oder als essbarer Sichtschutz

Tamara Reinisch

10 Tipps für eine gute Tomatenernte

Tamara Reinisch

Hinterlasse einen Kommentar. Mache mit und bereichere die Gartenzeitung.com!

*

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus OK Weiterlesen