Gartenwissen

Garten aufwerten: So einfach kann es sein

Wer über einen Garten verfügt, der möchte selbstverständlich, dass dies auch sehr heimisch wirkt. Doch der Traumgarten ergibt sich nicht von selbst, denn es bedarf Planung und Vorarbeit. Wie viel Planung es wird, richtet sich dabei ganz nach Gartengröße und nach den örtlichen Gegebenheiten.

Es gibt sogar Dienstleister, welche sich rein auf diesen Bereich spezialisiert haben, denn ganz so einfach ist es tatsächlich nicht. In diesem Ratgeber zeigen wir, welche Möglichkeiten es gibt, um den Garten aufzuwerten – kostengünstig und ohne einen Dienstleister.

Gartengestaltung: Die Einteilung

Wenn es um die Gartengestaltung geht, dann muss schon mal eine grobe Planung erfolgen. Das funktioniert über eine Einteilung, welche in etwa dann auch so geschehen wird. Anhand dieser Planung können dann die Gartenmöbel auch gekauft werden, wobei sich hier aus Kostengründen auch immer ein Gartentisch Set empfiehlt.

Alternativ kann aber auch ein Pavillon gekauft werden oder gar ein Tiny House (beziehungsweise Tiny Office) in den Garten gebaut werden, der Kostenaufwand berechnet sich hier nach Quadratmeter und Modell. Es gibt nämlich auch sehr moderne Bauweisen für einen höheren vierstelligen Betrag.

Nebenbei kann dann auch ein Platz eingeteilt werden, in welchem bei schönem Wetter gegrillt werden kann und im Falle eines Familienfestes auch die Sitzgelegenheiten und ähnliches errichtet werden können. Die Gestaltung oder Dekoration kann dann via Beleuchtung oder Wasserdekoration erfolgen, somit wird der Garten zum Hingucker.

Gartenplanung: Es geht auch um die Details

Die Details sind bei der Gartenplanung auch nicht zu vernachlässigen, denn häufig sind es auch die Kleinigkeiten, welche auffallen. Häufig wird auch die Wegführung im Garten als Kleinigkeit wahrgenommen, obwohl es sich hierbei um ein grundlegendes Element handelt.

Die Wegführung muss aber nicht mit Kies erfolgen, sondern kann auch durch bunte Pflanzen gekennzeichnet werden. Hierbei hat aber jeder seine eigenen Wünsche und Vorstellungen. Entlang dieser Wege können auch Gartenmöbel wie die von Vida XL aufgestellt werden, wie zum Beispiel die Gartenbox. So fällt dies weniger auf und alles hat seine Ordnung.

Dann gibt es noch wesentliche Elemente, welche eigentlich schon fast zur Pflicht zählen. Eines der bekanntesten Ausstattungen ist der Gartengrill, denn im Sommer gibt es kaum etwas besseres, davon sind viele Menschen überzeugt. Als Alternative könnte aber genauso auch eine offene Feuerstelle errichtet werden, welche dann in Sekunden zum Grill umfunktioniert werden könnte.

Wasseranlage als Highlight

Zudem sollte noch ein Highlight in den Garten integriert werden, und dies ist für viele nun mal auch eine Wasseranlage. Die gefragteste Anlage ist dabei ein Pool, denn dieser wertet zusätzlich auch nochmal die Lebensqualität auf. Ein Whirlpool kann auch bedenkenlos im Winter verwendet werden, dies ist ein Luxus, welcher sich durchaus erlaubt werden darf.

Als Alternative würde sich aber auch ein Schwimmteich eignen, dafür ist aber viel Platz erforderlich. Der Teich sollte eine Mindestbreite von drei oder vier Meter haben und zusätzlich mindestens eine Länge von sieben Meter. Das ist aber bereits vielen zu klein, aber größere Dimensionen sind zumeist nicht möglich.

Der Teich kann auch hervorragend in den Garten integriert werden, wie zum Beispiel mit einer Brücke oder durch Pflanzen und Steine, welche rund um den Teich platziert werden. Hier sind ebenfalls keine Grenzen gesetzt und wer möchte, wird immer einen Weg oder eine Möglichkeit finden.

Lichtgestaltung für romantische Abende

Die Lichtgestaltung ist nicht zu unterschätzen, denn der Außenbereich ist immerhin kaum sichtbar, sobald die Sonne untergeht. Die ganze Arbeit wäre somit umsonst errichtet, daher sollte auch etwas in die Beleuchtung investiert werden.

Die Außenleuchten können so platziert werden, dass jedes wichtige Element aus dem Garten hervorgehoben wird. Im Vordergrund sollte aber die Wegführung stehen, sodass Gäste nach einem Grillabend ohne Probleme zum Auto kommen können. Weiterhin sollte auch der Sitzbereich ausgeleuchtet werden, damit eine Zusammenkunft möglich ist.

Bild von Malcolm Brook auf Pixabay 

Ähnliche Themen

Die moderne Gartengestaltung und ihre Möglichkeiten

Tamara Reinisch

Schweißskulpturen

Gartenzeitung.com

Tipps zur richtigen Weihnachtbeleuchtung

Tamara Reinisch

Vier Gestaltungstipps für den kleinen Garten

Tamara Reinisch

Die Pandemie nutzen und den Garten auf Vordermann bringen

Tamara Reinisch

Herbstidee: Windlicht mit Laub dekoriert

Tamara Reinisch

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus OK Weiterlesen