Gemüsesorten

Zucchini, Gurkenkürbis, Cucurbita pepo var. giromontiia

Die Zucchini ist eine schmackhafte Gemüsepflanze, die bereits ab Mitte April auf der heimischen Fensterbank vorkultiviert werden kann. 

Ihre vielfältige Verwendungsmöglichkeit macht sie zu einer der beliebtestens Gemüsesorten unserer Gärten. Obendrein ist sie in Pflege und Anbau nicht sehr anspruchsvoll.

Sie eignet sich sowohl als Rohkost, sowie als Kochgemüse oder zum Gratinieren. Wenige Kalorien und ihr großer Ertrag beim Anbau machen sie zu einer empfehlenswerten Gemüsepflanze für jedes Nutzbeet. Die Blüten der Zucchini können paniert, oder mit Fleisch- und Fischfarce gefüllt und verzehrt werden.

Zucchini

Zucchini Aussaat, Pflege und Standort

  • Blütenfarbe: gelb
  • Größe: -30cm
  • Pflanzzeit: Juni
  • Blütezeit/Ernte: Juni, Juli, August, September, Oktober
  • Lebenszeit: einjährig
  • Standort: sonnig
  • Boden: Muttererde ist für die Anpflanzung von Zucchinis ausreichend;
  • Besonderheiten: Achten Sie auf einen nährstoffreichen Boden. Der Standort Ihrer Zucchini sollte sowohl warm, als auchgeschützt sein. Tipp: In der Nähe eines Komposthaufens wächst und gedeiht die Zucchini am Besten.
  • Geschmack der Zucchini: nussig und ähnlich der Gurke, allerdings haben Zucchinis mehr Biss

Inhaltstoffe Zucchini

Zucchinis enthalten viel Beta Carotin und sind ebenso reich an Vitamin C. Die Zucchini liefert uns zusätzlich Kalium, Kalzium, Phosphor, Mangan und Zink. Im Vergleich zur Gurke enthalten sie weniger Wasser, sind aber mineralreicher als die Gurke.

Tipp Zucchini

Kleinere Zucchinis sind die bessere Wahl, da die wertvollen Inhaltsstoffe konzentrierter sind. Zucchinis schmecken sowohl als Rohkost, als auch in Salaten oder schmackhaft mariniert. Bei großen Zucchinis bietet es sich an, diese zu füllen. Gefüllt werden können Zuchhinis mit Tomaten, Schafskäse, Hackfleisch und ähnlichen Dingen.

Lagerung der Zucchini

Zucchinis kann man ungefähr eine Woche im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. Eine gemeinsame Aufbewahrung mit Kohl ist zu vermeiden, da der Kohl das zarte Aroma der Zucchini verdirbt.

Wirkung der Zucchini

Zucchinis schützen vor Darmkrebs und wirken harntreibend. Ebenso stärkt sie das Immunsystem und schützt vor Erkrankungen. Zucchinis haben einen hohen Eisengehalt und sollten zur besseren Verwertung mit Fleisch als Kombination verzehrt werden.

Ähnliche Themen

Kürbisse: Leckere Fruchtgiganten mit Gruselpotential

Tamara Reinisch

Kürbiszeit: Kürbisse sind gesund und vielseitig

Tamara Reinisch

Zucchinis im eigenen Garten anbauen- so klappt’s!

Tamara Reinisch

Zoodles oder Zucchini-Nudeln

Ellen H. Straub

Kürbisgesichter: Unsere lustigen Vorlagen für Halloween

Tamara Reinisch

Tipps für den Kürbiseinkauf: Erst klopfen, dann genießen

Gartenzeitung.com

Hinterlasse einen Kommentar. Mache mit und bereichere die Gartenzeitung.com!

*

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus OK Weiterlesen