Gesundheit

12 natürliche Mittel gegen Husten und Hustenreiz

Herbstzeit ist Hustenzeit, das wissen viele zu bestätigen. Zahlreiche Erkrankungen, das schlechte Wetter, feuchte und kalte Luft, all dies begünstigt den Husten. Wobei Husten nicht gleich Husten ist, denn es gibt zahlreiche Unterschiede, wie gehustet wird. Vom rasselnden Husten, zum keuchenden oder Husten mit Schleimauswurf – hierbei gibt es die verschiedensten Formen, die auftreten können.

Natürlich kann man den Husten mit zahlreichen natürlichen Hustenmitteln behandeln, aber auch hier gilt: ist der Husten schmerzhaft, dauert er länger als eine Woche an oder rasselt und pfeift der Husten, so ist ein Arzt unverzüglich aufzusuchen.

Wer unter einer milderen Form des Hustens leidet, kann es mit zahlreichen natürlichen Hustenmitteln probieren, die auch erfolgreich den Hustenreiz bekämpfen können, denn viele Mittelchen wachsen in der Natur oder sind zu Hause vorrätig.

12 natürliche Mittel gegen Husten & Hustenreiz

Mittel Nr. 1: Holundersaft

Da Holundersaft den Husten hervorragend löst, kann man über den Tag verteilt, 250 ml Holundersaft trinken. Der Holundersaft löst den Schleim im Hals und die Inhaltsstoffe des Holundersaftes regenerieren die sogenannten „Flimmerhärchen” in den Bronchien. Dadurch kann der lästige Hustenreiz bekämpft werden und die Nächte werden ruhiger.

Mittel Nr. 2: Schwarzer Rettich

Wenn aus dem schwarzen Winterrettich Sirup gewonnen wird, lässt sich dieser ideal gegen Husten und andere Erkrankungen wie Bronchitis, Keuchhusten, Krampfhusten, Nierenschwäche und Nierensteine einsetzen.

Wie wird der Sirup gemacht? Ganz einfach! Der Rettich wird halbiert, ausgehölt und in den Boden ein Loch gestochen und auf ein Glas gesetzt. Das ausgehöhlte Innere des Rettichs wird anschließend mit Zucker, Kandis oder Honig gefüllt. Der Zucker entzieht nun dem Rettich Saft mitsamt aller gesunden Heilstoffe und tropft in das Glas. Dort kann anschließend der Rettichsirup entnommen werden. Empfehlenswert sind mehrere Teelöffel des Sirups über den Tag verteilt einzunehmen.

Rettich, Hustensaft
Schwarzer Rettich enthält zahlreiche gesunde Heilstoffe gegen Husten und andere Erkrankungen.
Rettich, Hustensaft
Links im Bild sieht man den fertigen Rettichsirup. In diesem Fall ist er durch den Kandis braun gefärbt.

 

Mittel Nr. 3: Möhrensirup

Möhrensirup wirkt sanft gegen den Husten und kann schnell und einfach hergestellt werden. Hierfür nimmt man einfachen Karottensaft und verkocht ihn mit ein wenig Wasser und 2 Esslöffeln Honig zu einem Karottensirup. Über den Tag verteilt mehrmals einige Esslöffel Möhrensirup gegen den Husten einnehmen.

Mittel Nr. 4: Zwiebeldämpfe

Auch die Zwiebel kann hilfreich gegen einen Hustenreiz eingesetzt werden. Wie wird’s gemacht? Mehrere Zwiebeln klein schneiden, anschließend in 1 l Wasser aufkochen lassen und 2 TL Meersalz hinzugeben, umrühren, von Herdplatte nehmen. Nun 5 min lang mit einem übergestülptem Handtuch inhalieren.

Mittel Nr. 5: Zwiebelsirup gegen den Husten

Nicht nur Möhrensirup, sondern auch Zwiebelsirup hilft gegen den Husten. Herstellung siehe oben “Mittel Nr. 3: Möhrensirup“!

Mittel Nr. 6: Fenchelhonig

Man nehme einen Teelöffel Fenchelhonig und lasse ihn langsam und genüsslich im Mund zergehen. Auch ein hilfreiches Hausmittel gegen Husten!

Mittel Nr. 7: Spitzwegerich

Spitzwegerich ist als Hustenmittel weitläufig bekannt, denn er lindert den Hustenreiz sehr gut. Gerade bei starker und zäher Verschleimung des Halses oder bei Mund- und Rachenentzündungen kann Spitzwegerich wahre „Wunder wirken”.

Wer das Heilkraut ausprobieren möchte, kauft den Spitzwegerichtee in der Apotheke, übergießt diesen mit abgekochtem Wasser und lässt ihn für 10 Minuten ziehen. Mehrmals täglich eine Tasse des Tees trinken, um den Husten zu bekämpfen.

Mittel Nr. 8: Anis stillt den Hustenreiz

Botanisch ist der Doldenblüter unter dem Namen “Pimpinella anisum” bekannt. Anis wirkt entzündungshemmend und schleimlösend. Daher ist die Pflanze geradezu ideal gegen lästigen Hustenreiz, bzw. auch wirksam gegen Bronchitis.

Am Besten wirkt ein selbstgemachter Anistee. Hierfür einfach einen halben Teelöffel der Anisfrüchte in eine Tasse geben, mit circa 150 ml heißem Wasser übergießen und zehn Minuten ziehen lassen. Der Anistee kann zwei- bis dreimal täglich getrunken werden.

Mittel Nr. 9: Hustenbonbons

Die Bonbons fördern die Speichelbildung, wodurch der gereizte Hals beruhigt wird und der Hustenreiz nachlässt.

Mittel Nr. 10: Vitamine beugen vor und helfen

Brokkoli, Spinat, Paprika und Sauerkraut enthalten viel Vitamin C und Beta-Karotin, welches gegen den Hustenreiz wirkt.

Mittel Nr. 11: Milch und Brötchen

Einen Viertel Liter Milch erhitzen, 2 weiße Brötchen darin einweichen, so dass ein dicker Milchbrei entsteht und diesen Brei auf die Brust auftragen und eine knappe halbe Stunde einwirken lassen.

Mittel Nr. 12: Viel trinken!

Damit der Husten sich lösen kann, muss der Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgt werden. Am Besten geeignet ist hierfür Wasser und/oder ungesüßte Tees. Richtlinie: Täglich sollte ein gesunder Erwachsener mindestens 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen.

Ähnliche Themen

Gesundheitstipps für den Winter

Tamara Reinisch

Färberpflanzen – Die Geschichte der Farbstoffgewinnung

Tamara Reinisch

Die Hagebutte

Tamara Reinisch

Erkältungssymptome mit Pflanzen lindern

Tamara Reinisch

Ingwertee selbst gemacht

Tamara Reinisch

Teil 2: Hausmittel und chemische Mittel gegen Blattläuse

Tamara Reinisch

Hinterlasse einen Kommentar. Mache mit und bereichere die Gartenzeitung.com!

*

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus OK Weiterlesen