Image default
Frühling

Nach dem Winter: Kinderspielgeräte auf Schäden überprüfen

Rutsche, Schaukel, Sandkasten und Holzspielhaus sind Spielgeräte, die in zahlreichen kinderfreundlichen Gärten zu finden sind. Die Auswahl hierbei ist groß und bereits für den kleinsten Reihenhausgarten läßt sich ein das passende finden. Bereits eine kleine Sandmuschel kann ihren Zweck als Sandkasten erfüllen. Kommt noch eine Abdeckung hinzu, schützt diese vor ungebetenem Katzenbesuch.

Bei der Auswahl der Spielgeräte ist in jedem Fall auf Qualität zu achten, die sich über die Jahre auszahlt. Käufer, die auf Nummer sicher gehen möchten, sollten zu einem Spielgerät greifen, welches das GS-Zeichen trägt. Das GS-Zeichen steht für eine geprüfte Sicherheit, welche z.B. vom TÜV unter die Lupe genommen wird.

Wie erkennt man Gefahren auf den ersten Blick?

Ecken und Kanten sollten bei jedem Spielzeug in jedem Fall abgerundet sein, um das Verletzungsrisiko für Kinder zu minimieren. Auch eine glatte Oberfläche ist wichtig, um die Verletzungen durch Holzsplitter zu vermeiden. Hervorstehende Nägel, Schrauben und Winkel sind ebenso tabu.

Eine ausführliche Montageanleitung auf Deutsch gehört dazu, um Montagefehler beim Aufstellen auszuschließen. Im schlimmsten Fall könnte ein Gerät ins Kippen kommen, falls ein Fehler beim Zusammenbau gemacht wurde.

Tipp zum richtigen Standort: Spielgeräte sollten genügend Abstand zu vorhandenen Zäunen und Bäumen aufweisen. Auch gilt zu beachten, dass sich Metallrutschen in der prallen Sonne stark erhitzen. Daher ist ein schattiger Platz für diese Rutschen zwingend notwendig.

Nach dem Winter Spielgeräte überprüfen

Kälte, Schnee und Eis können Werkstoffe wie Holz und Kunststoff zusetzen. Aus diesem Grund sollte vor der beginnenden Gartensaison, im Frühjahr, jedes einzelne Spielgerät auf etwaige Schäden überprüft werden und eine sachgerechte Pflege und Instandhaltung erfahren. Bruchstellen und Absplitterungen bergen eine große Gefahr für spielende Kinder. Folglich sollten diese rechtzeitig ausgebessert und wenn nötig, das Spielgerät durch ein neues ersetzt werden.

Auf Qualität achten

Um viele Jahre Spielfreude zu haben, sollten Eltern sich für hochwertige Materialien entscheiden. Versandläden wie spielhaus-direkt.de bieten zahlreiche Varianten gut verarbeiteter Spielehäuser, die in jeden Garten passen.

Falls das Holz nach Jahren des Gebrauchs faule Stellen, oder der Kunststoff Risse aufweist, sollte keinesfalls mehr repariert, sondern zu einem neuen Spielgerät gegriffen werden.

Fotoquelle: Spielhaus @ shutterstock.com

Ähnliche Themen

Gartenvögel im Winter

Ellen H. Straub

Duftender Nelken-Orangenball selbst gemacht

Tamara Reinisch

Der richtige Winterschutz von Blumenbeeten

Tamara Reinisch

Vogelfütterung im Winter

Anja Junghans Demtröder

Tipps für einen kindgerechten Garten

Gartenzeitung.com

Gefährliche Giftpflanzen im Garten

Tamara Reinisch

Hinterlasse einen Kommentar. Mache mit und bereichere die Gartenzeitung.com!

*

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus OK Weiterlesen