Tiere im Haus und Garten

Tipps, um Kleidermotten fernzuhalten

Kleidermotten sind eine Plage, die weit verbreitet ist. Die Kleider und Stoffe sind die ideale Nahrungsquelle für die Larven der motten. Wenn sich die Larven eingenistet haben, dann verursachen diese den Mottenfraß, der so gefürchtet ist. Es gibt jedoch wichtige Tipps für diese ungebetenen Gäste.

Die Mottenkugeln

Schon zu Omas Zeiten wurden Mottenkugeln bevorzugt gegen die Motten eingesetzt. Wissenswertes über Mottenkugeln kann man auf verschiedenen Internetseiten finden. Es sind mehrere Varianten erhältlich mit diversen Wirkstoffen. Auch natürliche Mittel wie selbstgemachte Lavendel-Säckchen kommen zum Einsatz.

Die lästigen Untermieter können so aus dem Kleiderschrank und anderen Schränken verbannt werden. Mottenkugeln stellen so ein wirksames Mittel gegen die Plagegeister dar. Sie können auch mit chemischen Wirkstoffen versehen sein und dann auch anderes Ungeziefer beseitigen bzw. fernhalten. Besonders in geschlossenen Truhen und Schränken können sich die Wirkstoffe dieser Kugeln entfalten.

Zur Vorbeugung

Die Kugeln werden vor allem zur Vorbeugung eingesetzt. Leider ist der Geruch sehr unangenehm und kann Reizungen in den Augen oder auch Allergien auslösen. Daher ist genau darauf zu achten, ob allergene Stoffe enthalten sind. Zu den chemischen Varianten gibt es Alternativen. Dazu gehört beim Mottenschutz vor allem das Zedernholz.

Auch die Lavendelsäckchen oder die Schlupfwespen sind eine Idee. Mottenkugeln helfen allerdings nicht bei bereits bestehendem Befall. Oftmals ist das Kurzzeitinsektizid “Transfluthrin” enthalten. Das ist speziell zur Beseitigung von Motten und den Larven hilfreich. Es wird ein feiner und eher frischer Leinen Duft verströmt und sie halten drei Monate.

Erweiterte Wirkstoff-Formel

Mit einer erweiterten Wirkstoff-Formel können die Larven und Eier der Motten in den Kleiderschränken effektiv vertrieben werden. Sie töten die Eier, Larven und Motten in den Haushalten und schützen alle Textilien.

Auch Baumwolle, Wolle, Pelze und andere Stoffe werden so vor den Schäden der Larven und Motten geschützt. Dieser Schutz greift für drei Monate und schützt so vor weiteren Angriffen in Schubladen und Kommoden. Die meisten Kugeln werden mit einer Schutzhülle eingesetzt und haben einen Lavendelduft, der nicht mehr so schlimm riecht, wie zu Omas Zeigen noch der Kugel-Duft.

Wenn diese die Wirkung nach und nach verlieren, werden sie weiß. So kann man schnell erkennen, wann man die Kugeln austauschen muss.

Ein 24-Stunden-Schutz

Egal ob Wäschekammer, Hausarbeitsraum oder Schrank: Es besteht ein 24-Stunden-Schutz gegen das Ungeziefer. Die Produkte schützen vor allen Mottenarten und so können die Larven die Stoffe nicht mehr beschädigen.

Auch Kugeln aus Zedernholz sind beliebt, denn sie bieten einen langfristigen Schutz und können großflächig eingesetzt werden. Durch ein Abschleifen kann die Wirkungsdauer verlängert werden. Auch Mottenkugeln mit Zedernholz sind beliebt und schützen so mit dem natürlichen Duft leicht und nachhaltig. Sie sind umweltfreundlich und vor allem sicher, denn die 100 Prozent aromatische rote Zeder wächst nach.

Fazit:

Motten sind lästig und können Pelze, Stoffe, Kleidungsstücke und sogar Kunstfasern zerstören. Die Plagegeister können mit den klassischen Mottenkugeln effektiv vertrieben werden. Damit werden auch die Larven von den Textilien ferngehalten. Sie haben einen 24-h-Schutz und müssen nach ca. drei Monaten ausgewechselt werden.

Auch Kombinationen mit Lavendel oder Zedernholz sind effektiv gegen das Ungeziefer und deren Schäden einzusetzen.

Fotoquelle: coco312 / 123rf.com

Ähnliche Themen

Badewanne als Kräuterbeet

Tamara Reinisch

Mischkultur Pflanztipps

Tamara Reinisch

Coole Strategien im Herbst: Wie Schnecken den Winter überleben (und wie man es verhindert)

Tamara Reinisch

Pflanzen gegen Mücken – diese Pflanzen helfen wirklich!

EHS

Schmetterlinge im Garten ansiedeln

Tamara Reinisch

Essbare Blüten

Tamara Reinisch

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus OK Weiterlesen