Arbeitsbekleidung für den Garten richtig wählen

Frühling, Gartenarbeit, einpflanzen, Gartenhandschuh,

Ein Garten ist ein schönes Hobby, das dem Gärtner viele entspannende Stunden gewährt. Allerdings geht man mit der Anlage eines Gartens auch eine Pflicht ein, die über die meisten Monate des Jahres hinaus wahrgenommen werden will.

Ein Garten braucht umfangreiche und regelmäßige Pflege. Dabei ist die Gartenarbeit nicht immer eine saubere Arbeit und man tut gut daran, sich die Arbeitskleidung für die Gartenarbeit zu zulegen.

Der Frühling ist Hochsaison für den Garten

Im Frühjahr gibt es im Garten eine ganze Menge Arbeiten zu verrichten. Der Rasen muss vertikutiert werden, Unkraut wird jetzt gejätet und die Jahreszeit bietet sich auch zum Mulchen an. Kübelpflanzen können nun ausgetopft und Knollen gesetzt werden. Auch die Rosen sollten jetzt geschnitten werden. Da ist der Hobbygärtner in jeder freien Minute im Garten beschäftigt, auch wenn das Wetter einmal nicht so schön ist.

Da braucht man natürlich die richtige Arbeitskleidung, um sich bei der Gartenarbeit warm und wassergeschützt zu bewegen.

Welche Arbeitsbekleidung ist im Garten richtig?

Eine Gartenarbeitsjacke ist da ein überaus praktisches Kleidungsstück. Besonders die Jacken, die einen verlängerten Rücken haben, eignen sich, wenn gejätet und umgegraben wird. Hier bleibt der Rücken auch dann geschützt, wenn man sich bücken und bewegen muss.

Ebenso sollte man darauf achten, dass die Jacke über eng anliegende Bündchen verfügt. Auf diese Weise kann Schmutz und Erdreich nicht in das Ärmelinnere eindringen. Wasserabweisenden Außenmaterial schützt auch, wenn es draußen feucht ist. Die Jacken verfügen in der Regel auch über große Außentaschen. Hier kann man das Handy und die Hausschlüssel stets bei sich tragen.

Die Jacke sollte man mit einer passenden Gartenarbeitshose kombinieren. Das richtige Schuhwerk ist bei der Gartenarbeit wichtig Für die Gartenarbeit sollte man unterschiedliches Schuhwerk zur Verfügung haben. Ein Paar Gummistiefeln sind unbedingt wünschenswert. Wenn man mulcht, umgräbt und Pflanzen bewässert, gibt es keine bessere Weise, die Füße trocken zu halten. Nach getaner Arbeit werden die Gummistiefel einfach mit dem Schlauch abgespült und bis zum nächsten Mal aufbewahrt.

Für leichtere Arbeiten sollte man ein Paar feste, rutschfeste Halbschuhe zu Hand haben, die man schnell anstreifen kann, wenn man in den Garten geht. Wichtig ist, dass man während der Gartenarbeit einen guten Halt in den Schuhen hat und auch auf feuchten Flächen nicht rutscht.

Gartenfeste zur Sommerszeit genießen

Der Sommer ist die Zeit, in der die ganze Familie den Garten genießt. Aber für den Hobby Gärtner gibt es auch in dieser Jahreszeit viel zu tun. Die Rosen wollen gepflegt werden, Gras muss kurz gehalten werden und bei anhaltender Trockenheit müssen die Pflanzen natürlich auch gegossen werden.

Bei warmen Temperaturen ist es wichtig, die richtige Arbeitskleidung für den Garten bereit zu haben. Ein Overall aus Baumwolle oder eine praktische Latzhose mit Taschen sind hier die besten Kleidungsstücke, die schützen und trotzdem luftig sind.

Über Tamara Reinisch 232 Artikel
Seit meiner Kindheit interessiere ich mich für Flora und Fauna.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.