Image default
Balkonpflanzen, Terrassenbepflanzung

Riesen Sonnenblumen, American Giant, King Kong, Sky Scraper

Riesen Sonnenblumen

Die Sonnenblume, egal ob der Klassiker, oder die Riesen-Sonnenblume haben eins gemeinsam – sie sehen nicht nur aus wie die Sonne, sondern sie gehören zu den Pflanzen die sich nach der Sonne richten. Heliotropismus nennt man diese Besonderheit, was „Hinwendung zur Sonne“ bedeutet.

Riesen-Sonnenblumen für den Garten
Riesen-Sonnenblumen für den Garten

Wobei die Knospe der Sonnenblume an sonnigen Tagen die Sonne auf ihrer Wanderung von Ost nach West verfolgt, während sie sich am Morgen oder nachts auf ihre, zum Osten gerichtete Position zurückdreht. Ausgeführt wird diese Bewegung von Motorzellen in einem flexiblen Segment des Stamms („Pulvinus“) unterhalb der Knospe.

Die Sonnenblume wird gerne als Symbol für persönliches Wachstum und Entwicklung gesehen, wogegen sie früher als Zeichen der Hippiebewegungen und Blumenkinder stand. Auch als Zeichen einiger Umweltschutzbewegungen ist sie berühmt geworden.

Die wichtigsten Fakten zu Riesen-Sonnenblumen im Überblick:

  • Sonniger und nährstoffreicher Boden ist erwünscht
  • Riesen-Sonneblumen können durchaus 4-5 Meter Wuchshöhe und mehr im Gartenbeet erreichen
  • Ab einer gewissen Höhe sollten sie gestützt werden
  • Aussaat ab März – April im Haus, später auch im Gartenbeet möglich (Vorsicht wegen Schneckenfraß!)
  • Regelmäßige Düngergaben begünstigen das Wachstum
  • Regelmäßige Wassergaben sind notwendig

Herkunft der Sonnenblume

Ursprünglich stammt die Sonnenblume aus Nordamerika. Bereits die Indianer haben die fettreichen und gesunden Kerne als Nahrung genutzt. Von den Spaniern als Zierpflanze mitgebracht, gelangte im 16. Jahrhundert die Sonnenblume nach Europa, aber erst im 19. Jahrhundert wurde sie als Ölpflanze entdeckt.

Heutzutage ist die einjährige Sonnenblume, eine der auffälligsten und am schnellsten wachsenden Blume und ist in vielen Sorten als Zier- und Nutzpflanzen in den Gärten zu finden.

Größe der Sonnenblumen

Im Normalfall werden Sonnenblumen, im Garten und auf dem Acker, zwischen zwei und drei Meter groß. Mittlerweile gibt es aber auch zwergwüchsige Sorten von 20 bis 30 cm (die Zwergsorten eignen sich durch ihre Kleinwüchsigkeit und Standfestigkeit auch für Balkonkästen und Kübelbepflanzungen), bis hin zu den American Giants, die bis zu 4,80 m groß werden.

Im Jahr 2009 hat ein Hobbygärtner es sogar geschafft, in seinem Garten eine Sonnenblume von 8,03 m Höhe zu ziehen, um in das Guinness Buch der Rekorde zu gelangen.

Sorten der Riesen-Sonnenblumen

Riesensonnenblume „Einfache Riesen“

Sonnenblumen im Riesenformat
Sonnenblumen im Riesenformat

Diese Sorte Sonnenblume ist, wie alle Sonnenblumen, einjährig und kann eine Höhe bis 3,50 m erreichen. Die Blume besitzt große, goldgelbe Blüten, die auf starken Stielen stehen. Die Sorte eignet sich für Beete, Reihen-, oder Gruppenbepflanzung. Durch ihr schnelles Wachstum kann sie auch als Sichtschutz gezogen werden.

Pflege: Aussaat (Kerne) 2-3 cm tief in den Boden einbringen und leicht andrücken. Erde feucht halten. Die Keimlinge ab Mai-Juni auf 40 cm Abstand vereinzeln. Zwischendurch immer wieder ausreichend bewässern und düngen. Die Pflanze liebt Standorte in der Sonne und jeder gute, durchlässige Gartenboden fördert das Wachstum. Aussatz und spätere Blüten vor Vogelfraß schützen.

Riesensonnenblume „American Giant“

Diese Sonnenblume kann eine gigantische Höhe bis 4,8 m erreichen. Die großen und schweren Blütenköpfe der „American Giants“ stehen auf besonders kräftigen Stängeln. und bildet auch die größten und schwersten Blütenköpfe, die auf besonders kräftigen Stielen stehen. Ebenso wie die „Einfachen Riesen“ eignet sich die Sorte für Beete, Reihen-, oder Gruppenbepflanzung und als Sichtschutz. Hier müssen die Stängel allerdings gestützt werden.

Pflege der „American Giants“: Aussaat (Kerne) 2 Körner alle 50 cm, 2-3 cm tief in den Boden einbringen und leicht andrücken. Erde feucht halten. Nach dem Keimen nur die kräftigsten Pflanzen stehen lassen. Immer ausreichend bewässern und düngen. Standorte in der Sonne. Aussatz und spätere Blüten der American Giants vor Vogelfraß schützen.

Riesensonnenblume „Wolkenkratzer“ –„Sky Scraper“

Mammut-Sonnenblumen
Mammut-Sonnenblumen

Diese Sonnenblume gehört mit zu den größten Sonnenblumen-Sorten. Sie zeigt sich als dickstämmige bis 4,0 m hohe Pflanze, deren hellgelbe Blütenköpfe einen Durchmesser von bis zu 30 cm erreichen. Ein echter Hingucker.

Pflege: Aussaat (Kerne) 2-3 cm tief in den Boden einbringen und leicht andrücken. Erde feucht halten. Wenn die Keimlinge etwa 10 cm hoch, sollten sie auf 50 – 80 cm vereinzelt werden. Die entfernten Keimlinge dann an anderer Stelle wieder einpflanzen. Für ausreichende Bewässerung sorgen. und düngen. Pflanzen-Standort in der Sonne. Aussatz und spätere Blüten vor Vogelfraß schützen.

Im Spätsommer, wenn die großen Samen reif sind, können diese roh oder geröstet gegessen werden, oder aber die Pflanze bleibt als Winterfutter für Vögel stehen. Die Pflanzen sollte abgestützt werden.

Riesensonnenblume „King Kong“

Nicht selten wird diese prachtvolle Riesensonnenblume über 4 m hoch und macht somit ihrem Namen „King Kong“ alle Ehre. Auch ihre sonnengelben Blütenköpfe erreichen einen Durchmesser von bis zu 30 cm und kann mit geringem Aufwand gezogen werden.

Die Standfestigkeit sollte, trotz des dicken und robusten Stammes, sollte ab einer gewissen Höhe mit Stützleisten gefestigt werden. Pflege: Aussaat (Kerne) 2 Körner alle 80 cm, 2-3 cm tief in den Boden einbringen und leicht andrücken. Erde feucht halten.

Nach dem Keimen nur die kräftigsten Pflanzen stehen lassen. Immer ausreichend bewässern und düngen. Standort Platz an der Sonne. Aussatz und spätere Blüten vor Vogelfraß schützen. Sonnenblumensamen können von Juli bis Oktober, je nach Wetterlage, geerntet werden.

Weitere Tipps zur Riesen-Sonneblume

Riesige Sonnenblumen für den Garten
Riesige Sonnenblumen für den Garten

Es gibt keine Besonderheiten die man bezüglich der Temperatur beachten muss, da die Sonnenblume eine einjährige Pflanze ist und im Winter abstirbt.

Hinweis: Nach der Sonnenblumenkernernte im Herbst, kann der Wurzelballen der einjährigen Sonnenblume, leicht aus dem Boden entfernt werden. Stamm vorher entsprechend kürzen und dann den gesamten Ballen aus der Erde herausziehen und Erde abklopfen.

Tipp: Nicht nur im Garten ist die Sonnenblume gern gesehen, sie eignet sich besonders im Haus als freundliches und ausgefallenes Deko.

Da die großen Blätter der Riesensonnenblume gerne von Raupen, Läusen und anderen Tierchen besucht werden, sollten angefressene Blätter entfernt werden.

Sonnenblumenkerne gelten als leckerer Imbiss für Zwischendurch, sind aber nicht nur bei den Menschen sondern auch in der Tierwelt beliebt.

Ähnliche Themen

Riesen Sonnenblume „American Giant“

Ellen H. Straub

Blumensamen pflanzen

Tamara Reinisch

Hinterlasse einen Kommentar. Mache mit und bereichere die Gartenzeitung.com!

*

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus OK Weiterlesen