Akelei, Aquilegia vulgaris

0 13

Bunt blühend in allen Farben

Die oft zweifarbigen, vielblättrigen Blüten der Akelei sehen exquisit aus. Die Farben der Blume reichen von weiß, über zitronengelb, gelb, orangerot, scharlachrot, und rosa bis hell- und dunkelblau. Die Akelei lebt meist nur 2-3 Jahre, sie sät sich jedoch selbst aus und füllt so schnell ein Blumenbeet.

Die Akelei gehört zu den zähen, ausdauernden und gut frostverträglichen Gartenstauden. Größere Sorten sollte man vor Wind schützen, da sonst die Blütenstiele leicht abknicken. Eine Wachstumstütze für die hochwachsenden Blütentriebe ist zu empfehlen, denn die Blütendolden wachsen gerne hoch und benötigen v.a. bei Wind und freien Flächen Halt, um nicht abzubrechen.

Akelei blau-weiß
Akelei blau-weiß

Pflanztipps Akelei

  • Beschreibung: Farbenfrohe Staude, gute Schnittblume, Giftpflanze
  • Vorkommen: Mittel- und Süddeutschland, sie ist häufig in Österreich und in der Schweiz zu finden
  • Wuchshöhe: 20 bis 70 cm
  • Blütenzeit: Mai, Juni
  • Blütenfarben: Viele unterschiedliche Farben
  • Standort: Humos, nährstoffreich, frisch bis feucht, gering durchwurzelt, benötigt feuchtigkeitsspeichernden Boden. Bei Trockenheit kann das Laub absterben.
  • Licht: Halbschattig / sonnig
  • Vermehrung: Aussaat, samt sich ebenso von selbst aus

Pflanztipp: Die Akelei gedeiht besonders gut, wenn man beim Einpflanzen den Boden mit durchgerottetem organischen Material anreichert. Durch eine Kieszugabe vor dem Einpflanzen wird der Wasserabfluß verbessert.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*