Containerrosen richtig pflanzen

1 19

Wurzelnackte Rosen können richtig preiswert ab Oktober in vielen Baumschulen eingekauft werden. Wer seinen Garten reichlich und vor allem günstig mit Gartenrosen bestücken möchte, kommt mit wurzelnackten Rosen voll und ganz auf seine Kosten. Die wurzelnackten Rosen werden dann ohne Ballen geliefert und sind daher sofort einzupflanzen und natürlich preislich wesentlich günstiger als Containerrosen, die es während der Frühjahrs- und Sommermonaten im Handel zu kaufen gibt.

Containerrosen sind im Gegensatz zu wurzelnackten Rosen gut verwurzelt, bereits im ganzen Ballen gezogen und können jderzeit gepflanzt werden. Daher lässt sich der Preisunterschied auch zwischen wurzelnackten Rosen und Containerrosen deutlich und einfach erklären.

Wurzelnackte Rosen:

  • sind nackt und ohne Erdballen
  • können nur im Herbst bis Frühjahr gepflanzt werden (Mitte Oktober bis Mitte März), solange der Boden noch „offen ist
  • Blüte, Blätter sind nicht ersichtlich, da meist „nackt“ geliefert
  • lohnenswert und günstig für eine größere Anzahl von Rosen
  • wurzelnackte Rosen dürfen nicht der Kälte oder Trockenheit ausgeliefert sein und müssen SOFORT gepflanzt werden
  • wurzelnackte Rosen sind meist um die Hälfte günstiger

Containerrosen:

  • Rosen sind im Containerballen gut verwurzelt
  • Rosen können fast ganzjährig im Gartenbeet gepflanzt werden
  • Blüte und Blätter sind beim Kauf ersichtlich, denn oftmals blühen sie bereits im Topf
  • sie sind meist buschig, dicht belaubt und mit Blüten versehen, wenn sie verkauft werden
  • sie sind meist wesentlich teurer, aber können auch in voller Blüte ins Beet gepflanzt werden

Hochwachsende Strauchrose in orange

Wie pflanzt man Containerrosen richtig ein?

Natürlich spielt bei Rosen der Standort eine wichtige Rolle. Rosen lieben Sonne, daher sollten sie stets an einem sonnigem Standort stehen

  • Rosen im Topf wässern: Die Rosen sollten im Containertopf ordentlich gewässert werden. Durchaus einige Minuten, bis keine Blasen mehr aufsteigen. Nach dem Wässern sollte der Topf und die Etiketten vorsichtig entfernt werden, denn sie könnten später einwachsen!
  • Rosen wurzeln tief! Rosen sind Tiefwurzler und sollten unbedingt 50 cm Erdreich durchwurzeln können. Daher sollte der Untergrund vorab gut gelockert und tiefgründig umgegraben werden. Gut zuträglich ist bei der Lockerung des Bodens eine Beigabe von reifem Kompost , gerne 30 bis 50 %. Bie schweren oder leichten Böden kann ein Bodenaktivator (Oscorna etc. ) hinzugefügt werden.
  • Größe des Pfanzlochs: das Pflanzloch doppelt so breit und tief ausheben, wie den Wurzelballen der Containerrose vorgegeben ist.
  • Die Veredelungstelle der Rose: die Veredelungstelle der Rose unbedigt 5 cm unter der Erde einpflanzen. Beim Kauf mag die Veredelungsstelle deutlich über der Erde sein. Dennoch: Bitte die Veredelungsstelle 5 cm tiefer einpflanzen, denn der nächste Winter kommt bestimmt und die Rose hat einen besseren Schutz, ist die Veredelungsstelle warm und sicher unter der Erde verpackt!
  • Bitte die Containerrose gut wässern! Es handelt sich auch bei einer Containerrose um eine neu gepflanzte und empfindliche Gartenpflanze! Daher sollten regelmäßige Wassergaben berücksichtigt werden. Die Pflanze muss anwurzeln, bzw. das Erdreich gut durchwurzeln und benötigt hierfür regelmäßige und konstante Wassergaben – gerade über die ersten Monate hindurch!

Wurzelnackte Rosen oder Containerrosen?

Ob es nun die günstige Lösung mit wurzelnackten Rosen, oder doch Containerrosen sein sollen, ist sicherlich die Gretchenfrage. Fakt ist aber dennoch: Egal welche Lösung gewählt wird, Rosen müssen beim Anpflanzen ordentlich gepflegt werden. Eine gewissenhafte und artgerechte Pflege zahlt sich beim Pflanzen der edlen Pflanzen stets aus, denn später lohnen sie es meist mit einer reichen und wunderschönen Blüte!

Foto „Rose Heidi Klum“: Gartenzeitung.com

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*